Der Wüstenschlitten

Über 3.500 Jahre nach Ende des Pyramidenbaus in Ägypten feiert der Wüstenschlitten sein Comeback – nicht als Transport-, sondern als Sportgerät.

Nach Sandskiing und Sandboarding auf heißem Quarz sollen mit der Innovation mächtige Sanddünen für Rodelpartien erschlossen werden. Hersteller des neuartigen Sportgerätes ist das KHW in Geschwenda, seit den 90er-Jahren Weltmarktführer bei der Produktion von Kunststoffschlitten für Freizeit & Fun. Der innovative Kick hinter dem Rodel aus Biokunststoff: besonders abriebarme Kufen und eine veränderte Konstruktion. Forschungspartner waren Wissenschaftler der TU Ilmenau und des Fraunhofer-Instituts UMSICHT aus Oberhausen. Der Schlitten wurde in Namibia getestet – von einem Thüringer, der dort die welterste Skischule auf Sand betreibt.

Video: Der Beste Sandrodel

Seit Jahren versuchen sich Wagemutige als Wüstenrodler. Herkömmliche Schlitten versagen im Wüstensand.

Bei den Dünenabfahrten kommen Plastikrutscher, Autoreifen oder Woks gefährlich ins Trudeln. Einfache Sperrholzunterlagen bringen Speed, sind aber nicht steuerbar. Der KHW-Wüstenschlitten sorgt jetzt für die perfekte Sandsause und verlässliche Sicherheit.

Henrik May

Skitouren-Spot Namibia

Der 39-Jährige Betreiber der ersten Skischule auf Sand stammt aus dem Thüringischen Zella-Mehlis. Als ehemaliger Leistungssportler und Nordisch Kombinierer versteht sich May als Vorreiter für neue touristische Angebote. Motto: Ski und Rodel gut – auch in der Wüste! ski-namibia

Das Hightech-Material

Mit seinem neuesten von rund 40 Rodel-Modellen betritt das KHW Neuland: materialtechnisch und schlittenphilosophisch.

Auf Wüstensand und damit auf hartem Quarzkristallen in Fahrt zu kommen, ist von der Physik her etwas anderes als auf einer dünnen Wasserschicht zwischen Kufen und Schnee dahinzugleiten. Deshalb verfügt der Wüstenschlitten über breite und abriebfeste Kufen. Die Materialien dafür haben zudem reiboptimierte Eigenschaften. Mit der Neuentwicklung legt der Hersteller zugleich die Grundlagen für Rodelspaß an 365 Tagen. Denkbare Folgemodelle sollen herbstliches Rodeln auf feuchtem Gras ebenso ermöglichen wie sommerliche Strandanwendungen an Nord- und Ostsee.

Partnerlogos

Medienspiegel

Neueste Beiträge zum Wüstenschlitten:

Impressionen